Hans Trilsbeek

Zum Gedenken

 

Am 16. Dezember 2004 starb Hans Trilsbeek. Völlig überraschend wurde er nur vier Monate nach Vollendung seines 70. Lebensjahres aus dem Kreise seiner Familie, seiner Freunden und mancher Gruppierung für die er sich einsetzte, gerissen. Mit seiner Fröhlichkeit, die er mit menschlicher Wärme, Witz und Humor, immer die Pointe treffend, gekonnt einzusetzen vermochte, war er ein Karnevalist besonderer Prägung. Treffend aus einer ihm gewidmeten Laudatio „ob Trübsal oder Heiterkeit stets wahrtest du Persönlichkeit“.

Er war viele Jahre eine feste Größe des Elferrates der Sankt-Martinus-Schützenbruderschaft, aber aus diesem Gremium der erste Mitwirkende im Elferrat der Kolpingsfamilie Elten.

Als diese 1986 den Narrenspiegel aus der Taufe heben wollte, gelang das nur, weil er für das gesamte Druckwerk verantwortlich zeichnete. Er gehört somit zu den Vätern dieser laufenden Veröffentlichung. Hans (Hansi) wird in unserer Erinnerung bleiben.

Möge er ruhen in Frieden.